Peking-Expreß

Abenteuer | USA 1951 | 81 (Orig. 95) Minuten

Regie: William Dieterle

Konfuses Remake des Films "Shanghai-Express" von Josef von Sternberg (1932): Ein amerikanischer UNO-Arzt in Rotchina trifft auf der Bahnreise nach Peking mit einer in Paris verschmähten Spionin, einem irischen Pater, einem fanatischen Jungkommunisten und einem als Geschäftsmann getarnten mörderischen Gegenrevolutionär zusammen. Nach gewalttätigen Zwischenfällen kommen Arzt und Französin ungeschoren davon. Nach gängigen Mustern vorhersehbar inszeniert, immerhin atmosphärisch recht dicht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PEKING EXPRESS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1951
Regie
William Dieterle
Buch
John Meredyth Lucas · Jules Furthman
Kamera
Charles Lang jr.
Musik
Dimitri Tiomkin
Schnitt
Stanley Johnson
Darsteller
Joseph Cotten (Michael Bachlin) · Corinne Calvet (Danielle Grenier) · Edmund Gwenn (Joseph Murray) · Marvin Miller (Kwon) · Benson Fong (Wong)
Länge
81 (Orig. 95) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren