Verrat in Belfast

Drama | USA/Großbritannien 1979 | (TV) 121 Minuten

Regie: Tony Luraschi

Junger Amerikaner irischer Abstammung schließt sich 1973 der IRA an, um gegen die Briten zu kämpfen, wie es sein von ihm bewunderter Großvater tat. Er wird zum Spielball rivalisierender Gruppierungen und erkennt die Ausweglosigkeit der rücksichtslosen Auseinandersetzungen. Auf dem Sterbebett gesteht ihm der Großvater, daß er, des Kämpfens müde, zum Informanten der Briten wurde. Dicht inszenierter Film, der sich auf einfühlsame und unparteiliche Weise mit der Bürgerkriegssituation in Irland auseinandersetzt. Weit mehr als ein Stück Zeitgeschichte, ist er ein eindringlicher Appell für die Menschenrechte und eine Aufforderung, zweifelhaftem Engagement im Namen von scheinbaren Idealen zu mißtrauen. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
THE OUTSIDER
Produktionsland
USA/Großbritannien
Produktionsjahr
1979
Regie
Tony Luraschi
Buch
Tony Luraschi
Kamera
Ricardo Aronovich
Musik
Ken Thorne
Schnitt
Catherine Kelber
Darsteller
Craig Wasson (Michael Flaherty) · Sterling Hayden (Großvater) · Patricia Quinn (Siobhan) · Niall O'Brien (Emmett) · T.P. McKenna (Russell)
Länge
(TV) 121 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren