Ich dachte, ich wäre tot

Drama | BR Deutschland 1973 | 75 Minuten

Regie: Wolf Gremm

Die Geschichte eines 17jährigen Mädchens, das am Unverständnis und den Erziehungsnormen seiner Eltern zu zerbrechen droht und einen Selbstmordversuch unternimmt. Ein sehr spontaner, leicht zugänglicher Erstlingsfilm, dessen Geschichte glaubwürdig und mit großem Einfühlungsvermögen erzählt wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1973
Regie
Wolf Gremm
Buch
Wolf Gremm
Kamera
David Slama
Musik
Peter Schirmann
Schnitt
Dorothee Gerlach
Darsteller
Y Sa Lo (Caroline) · Reinhard Bock (Freund) · Alexander Bzik (Vater) · Ingrid Bzik (Mutter) · Vera Müller (Schwester)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren