Ich denke oft an Hawaii

Jugendfilm | BR Deutschland 1978 | 84 Minuten

Regie: Elfi Mikesch

Halbdokumentarischer Spielfilm, der die Alltagswelt und die Träume einer 16jährigen Schülerin in Berlin beschreibt. Elfi Mikeschs ausführliche Inszenierung der Traumwelt propagiert vor allem formal, z.B. mit den Mitteln des Werbefilms, eine Art von Flucht vor der Realität, bei der es nicht mehr gelingt, sich ernsthaft mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit auseinanderzusetzen. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1978
Regie
Elfi Mikesch
Buch
Elfi Mikesch
Kamera
Elfi Mikesch
Schnitt
Elfi Mikesch · Elfi Tillack
Darsteller
Ruth Rossol (Mutter Ruth) · Carmen Rossol (Carmen) · Tito Rossol (Bruder)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Jugendfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren