Sokrates (1970)

Biopic | Italien/Frankreich/Spanien 1970 | 120 Minuten

Regie: Roberto Rossellini

Auftaktfilm von Roberto Rossellinis Trilogie über bedeutende Philosophen. Im Mittelpunkt dieses Teils steht der Grieche Sokrates im Jahr 399 v. Chr., der in Athen zum Tode verurteilt wird und in Würde stirbt. In hölzernen Kostüm-Spielszenen wandeln weißgekleidete, fast schon komisch wirkende Gruppen umher, womit es dem allzu geschwätzigen, historische Sachverhalte voraussetzenden Film nur in wenigen Momenten gelingt, die erstrebte Spiritualität künstlerisch spürbar zu machen. Enttäuschend auch die sterile, selten einmal lippensynchrone deutschsprachige Fassung. (Vgl. "Blaise Pascal" und "Descartes")

Filmdaten

Originaltitel
SOCRATE
Produktionsland
Italien/Frankreich/Spanien
Produktionsjahr
1970
Regie
Roberto Rossellini
Buch
Roberto Rossellini · Marcella Mariani
Kamera
Jorge Herrero Martin
Musik
Mario Nascimbene
Schnitt
Alfredo Muschietti
Darsteller
Jean Sylvère (Sokrates) · Anne Caprile (Xanthippe) · Ricardo Palacios (Kriton) · Giuseppe Mannaiuolo (Appolodorus) · Manuel Angel Egea (Cebetes)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Genre
Biopic

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren