In einem Jahr mit 13 Monden

Drama | BR Deutschland 1978 | 124 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Die tragische Geschichte eines Transsexuellen in der Großstadt Frankfurt, der an seiner Umwelt langsam zugrundegeht. Fassbinder stilisiert die Passion seines Helden zu einer virtuos inszenierten Reise durch die Zwielichtzonen einer bundesdeutschen Metropole. Wüste Polemik steht neben poetischer Sensibilität, Kolportage neben literarischen Querverweisen auf Döblin und Schopenhauer; Schockbilder kontrastieren mit sentimentalen Idyllen. Einer der intimsten Fassbinder-Filme, der durch seine radikale Subjektivität aufrüttelt. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1978
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Buch
Rainer Werner Fassbinder
Kamera
Rainer Werner Fassbinder
Musik
Peer Raben · Roxy Music · Georg Friedrich Händel · Suicide
Schnitt
Rainer Werner Fassbinder · Juliane Lorenz
Darsteller
Volker Spengler (Elvira Weishaupt) · Ingrid Caven (Rote Zora) · Gottfried John (Anton Saitz) · Elisabeth Trissenaar (Irene Weishaupt) · Eva Mattes (Marie-Ann Weishaupt)
Länge
124 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f (DVD auch ab 16)
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama

Heimkino

Die umfangreichen Extras der DVD umfassen u.a. ein Interview mit Werner Schroeter über den Regisseur ("Liebe und Verzweiflung", 20 Min.), ein Interview mit der Cutterin Juliane Lorenz über die Schnittarbeiten (21 Min.) sowie eine Podiumsdiskussion mit Volker Spengler, Elisabeth Trissenaar, Karl Scheydt, Juliane Lorenz, Peter Märthesheimer, Pea Fröhlich, Heiner Müller und Wolf Donner über den Regisseur und seinen Film (entstanden in Berlin am 17. Juni 1992, 46 Min.). Die in den USA erschienene Edition (Label: Fantoma) enthält u.a. einen Audiokommentar von Cutterin Juliane Lorenz. Der Film erfuhr für eine DVD-Neuausgabe (Zweitausendeins) eine Neuprüfung und wurde ungeschnitten von der FSK "ab 16" freigegeben.

Verleih DVD
Kinowelt/Studiocanal/Arthaus (16:9, 1.78:1, Mono dt.)
Verleih Blu-ray
Studiocanal
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren