Drei Kapitel Glück

Liebesfilm | DDR 1960/61 | 99 Minuten

Regie: Walter Beck

Die Liebesgeschichte des schüchternen Zahnmedizinstudenten vom Lande, der die widerstrebende Frau seiner Träume mit aufs Dorf nehmen möchte. Anspruchslose Unterhaltung, dürftig in Inhalt und Gestaltung, dafür mit zeitgemäßem Appell, den "sozialistischen Frühling auf dem Lande" nicht gering zu schätzen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1960/61
Regie
Walter Beck
Buch
Hans Peter · Walter Beck
Kamera
Hans Heinrich
Musik
Wolfgang Lesser
Schnitt
Christel Röhl
Darsteller
Gisela Büttner (Ev) · Manfred Borges (Peter) · Gerlind Ahnert (Dorle) · Günther Haack (Fred) · Karin Seybert (Mutter)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren