Nachts, wenn der Teufel kam

Krimi | BR Deutschland 1957 | 105 Minuten

Regie: Robert Siodmak

Der auf höhere Anweisung vertuschte Fall eines geistesschwachen Massenmörders im "Dritten Reich" verwickelt den zuständigen Kommissar in Schwierigkeiten mit der SS. Straff inszenierter und in den Hauptrollen überzeugend gespielter deutscher Kriminalfilm mit politischem Hintergrund. Trotz einiger Überzeichnungen sehenswert. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1957
Regie
Robert Siodmak
Buch
Werner Jörg Lüddecke
Kamera
Georg Krause
Musik
Siegfried Franz
Schnitt
Walter Boos
Darsteller
Mario Adorf (Bruno Lüdke) · Annemarie Düringer (Helga Hornung) · Werner Peters (Willi Keun) · Claus Holm (Kommissar Axel Kersten) · Hannes Messemer (SS-Gruppenführer Rossdorf)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt/Arthaus (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren