Die naive Sünderin

Liebesfilm | Frankreich 1950 | 85 Minuten

Regie: Jacqueline Audry

Die junge, naive und romantische Minne wird mit ihrem Cousin Antoine verheiratet und findet das Eheleben so uninteressant, daß sie sich mit ihrem Kindergemüt in Abenteuer stürzt, die sie allesamt enttäuschen, bis ihr unbeholfener Antoine mit ihr auf eine Reise geht und sie zueinander finden. Die Regisseurin hat den unbestreitbaren Charme des Romans filmisch geschickt übertragen, wiewohl Danièle Delorme ihre Naivität etwas überstrapaziert. Leichte Kinounterhaltung im Stil der 50er Jahre.

Filmdaten

Originaltitel
MINNE, L'INGENUE LIBERTINE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1950
Regie
Jacqueline Audry
Buch
Pierre Laroche
Kamera
Marcel Grignon
Musik
Vincent Scotto
Schnitt
Marguerite Beaugé
Darsteller
Danièle Delorme (Minne) · Frank Villard (Antoine) · Roland Armontel (Onkel Paul) · Jean Tissier (Maugis) · Claude Nicot (Baron Jacques Couderc)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren