Die Niklashauser Fart

Experimentalfilm | BR Deutschland 1970 | 86 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Anhand des historischen Falls von Hans Böhm, eines im 15. Jahrhundert aktiven fränkischen Laienpredigers, der behauptete, das Wort der Mutter Gottes zu verkünden, eine Massenbewegung auslöste und 1476 öffentlich verbrannt wurde, untersucht Fassbinder das Scheitern von revolutionären Erhebungen. Sein Film erweist sich als eine an Brecht und Godard geschulte, höchst eklektizistische Collage, die gezielt mit Brüchen und Einschüben arbeitet und ein wichtiges Dokument der künstlerischen Emanzipation Fassbinders darstellt, der sich auf formale wie inhaltliche Orientierungssuche begibt. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1970
Regie
Rainer Werner Fassbinder · Michael Fengler
Buch
Rainer Werner Fassbinder · Michael Fengler
Kamera
Dietrich Lohmann
Musik
Amon Düül II · Peer Raben
Schnitt
Thea Eymèsz · Franz Walsch
Darsteller
Michael König (Hans Böhm) · Michael Gordon (Antonio) · Rainer Werner Fassbinder (Schwarzer Mönch) · Hanna Schygulla (Johanna) · Margit Carstensen (Margarethe)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert.
Genre
Experimentalfilm

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt/Arthaus (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren