Die Hamburger Krankheit

Science-Fiction | BR Deutschland/Frankreich 1978 | 118 Minuten

Regie: Peter Fleischmann

Eine tödliche Seuche breitet sich von Hamburg über die gesamte Bundesrepublik Deutschland aus, versetzt die Bürger in Panik und die Behörden in fieberhaft-sinnlose Notstandsaktivitäten. Eine überfrachtete, gedanklich wirre und wenig stilsichere polit-ökologische Studie, die nicht überzeugt. Allenfalls aus der Distanz reizvoll als der Versuch einer Parabel über das Sterben des kritischen Geistes im Deutschland der späten 70er Jahre. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LA MALADIE DE HAMBOURG
Produktionsland
BR Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
1978
Regie
Peter Fleischmann
Buch
Peter Fleischmann · Roland Topor · Otto Jägersberg
Kamera
Colin Monier
Musik
Jean-Michel Jarre
Schnitt
Susan Zinowsky
Darsteller
Helmut Griem (Sebastian) · Fernando Arrabal (Ottokar) · Carline Seiser (Ulrike) · Ulrich Wildgruber (Heribert) · Tilo Prückner (Fritz)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Science-Fiction
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren