Heimliche Freundschaften

Drama | Frankreich 1964 | 97 Minuten

Regie: Jean Delannoy

Die Liebe zweier Zöglinge in einem spartanisch geführten französischen Jesuiteninternat für Knaben wird durch den Einfluß der Erzieher zerbrochen und endet mit dem Selbstmord des Jüngeren. In einem sorgfältig-diskreten Stil zeichnet der hervorragend gespielte Film die Psychologie der jungen Menschen nach, scheitert aber an der allzu klischeebeladenen Kolportage der Handlung, so daß er letztlich ohne überzeugende gesellschaftliche Relevanz ist.

Filmdaten

Originaltitel
LES AMITIES PARTICULIERES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1964
Regie
Jean Delannoy
Buch
Jean Aurenche · Pierre Bost · Roger Peyrefitte
Kamera
Christian Matras
Musik
Jean Prodromidès
Schnitt
Henri Taverna · Louisette Hautecoeur-Taverna
Darsteller
Francis Lacombrade (Georges de Sarre) · Didier Haudepin (Alexandre Motier) · François Leccia (Lucien Rouvière) · Michel Bouquet (Pater Trennes) · Louis Seigner (Pater Lauzon)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren