Herz aus Glas

- | BR Deutschland 1976 | 94 Minuten

Regie: Werner Herzog

Eine Glashütte im 19. Jahrhundert. Ein Arbeiter ist gestorben und hat das Geheimnis der Rubin-Glasherstellung mit ins Grab genommen. Ein legendärer bayerischer Hellseher soll das Geheimnis enträtseln, aber seine Prophezeiungen halten unabänderlich an Katastrophen fest. Ein Film von suggestiver Schönheit, in Stationen gegliedert, mit irritierenden Zeitverschiebungen und (dem Regisseur zufolge) hypnotisierten Darstellern. Die prophetisch-visionäre Dimension des Films erfährt eine Entsprechung in der stimmungsvollen Bildmalerei, die oftmals schon fast ans Kultische grenzt. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1976
Regie
Werner Herzog
Buch
Herbert Achternbusch · Werner Herzog
Kamera
Jörg Schmidt-Reitwein
Musik
Popol Vuh · Studio der frühen Musik
Schnitt
Beate Mainka-Jellinghaus
Darsteller
Josef Bierbichler (Hias, Hüter und Hellseher) · Stefan Güttler (Hüttenbesitzer) · Clemens Scheitz (Adalbert, Diener) · Volker Prechtel (Wudy) · Sonja Skiba (Ludmilla)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar von Werner Herzog und Laurens Straub, die Dokumentationen "Werner Herzog eats his Shoe" (von Les Bank, 20:16 Min.) und "Gasherburn - Der leuchtende Berg" ( von Werner Herzog, 44:22 Min.).

Verleih DVD
Kinowelt/Arthaus (16:9, 1.66:1, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren