Das Lied von Bernadette

Biopic | USA 1943 | 155 Minuten

Regie: Henry King

Das Leben der heiligen Bernadette Soubirous, der 1856 die Muttergottes erschien und den Auftrag gab, die wundertätige Heilquelle in der Grotte von Lourdes zum Wallfahrtsort zu machen. Unbeirrt von Anfeindungen und Zweifeln weltlicher und geistlicher Instanzen, bekennt sich Bernadette zu ihren Visionen, geht später in ein Kloster und stirbt nach einem entbehrungsreichen Leben jung an Knochentuberkulose. Ein episch breit angelegtes historisch-religiöses Drama nach dem Roman von Franz Werfel. Bei allem Kino-Raffinement bestechen die schlichte Gläubigkeit und die (fast immer gewahrte) Dezenz der Darstellung. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE SONG OF BERNADETTE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1943
Regie
Henry King
Buch
George Seaton
Kamera
Arthur Miller
Musik
Alfred Newman
Schnitt
Barbara McLean
Darsteller
Jennifer Jones (Bernadette Soubirous) · Charles Bickford (Pater Peyramale) · Vincent Price (Vital Dutour) · Lee J. Cobb (Dr. Dozous) · Roman Bohnen (François Soubirous)
Länge
155 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Biopic | Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren