La Luna

Drama | Italien 1978/79 | 135 (Orig. 142) Minuten

Regie: Bernardo Bertolucci

Eine berühmte Opernsängerin, Amerikanerin italienischer Abstammung, zieht mit ihrem 15jährigen Sohn nach Rom. Als sie entdeckt, daß der Junge heroinabhängig ist, versucht sie mit allen Mitteln, auch dem des Inzests, ihn vom Rauschgift loszureißen. Zwischen Verdi und Freud angesiedelter Film, der die Dekadenz des Bürgertums unter der glatten Oberfläche bloßlegen will. Ausgezeichnet in Inszenierung und Kameraführung. Die Raffinesse des Films liegt im ständigen Wechsel der Ebenen von Theater und Wirklichkeit. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA LUNA
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1978/79
Regie
Bernardo Bertolucci
Buch
Giuseppe Bertolucci · Clare Peploe · Bernardo Bertolucci · George Malko
Kamera
Vittorio Storaro
Musik
Giuseppe Verdi · Ennio Morricone
Schnitt
Gabriella Cristiani
Darsteller
Jill Clayburgh (Caterina Silveri) · Matthew Barry (Joe) · Tomas Milian (Giuseppe) · Fred Gwynne (Douglas Winter) · Veronica Lazar (Malina)
Länge
135 (Orig. 142) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Musikfilm | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren