Was ist denn bloß mit Helen los?

Horror | USA 1971 | 101 Minuten

Regie: Curtis Harrington

Zwei Frauen eröffnen 1934 in Hollywood gemeinsam eine Tanzschule für Kinder. Während das Leben seinen alltäglichen Lauf nimmt, werfen einige Ereignisse eine der beiden aus der Bahn: Unter der Bürde einer unglücklichen Vergangenheit leidend, wird Helen zur psychopathischen Mörderin. Ein makabrer Horrorfilm mit melodramatischen Effekten, der in Details und Stimmung für Genrefreunde reizvolle Akzente setzt.

Filmdaten

Originaltitel
WHAT'S THE MATTER WITH HELEN?
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1971
Regie
Curtis Harrington
Buch
Henry Farrell
Kamera
Lucien Ballard
Musik
David Raksin
Schnitt
William Reynolds
Darsteller
Debbie Reynolds (Adelle Bruckner) · Shelley Winters (Helen Hill) · Dennis Weaver (Lincoln Palmer) · Agnes Moorehead (Schwester Alma) · Michael MacLiammoir (Hamilton Starr)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Genre
Horror | Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren