Wenn die Zigeuner ziehen

Liebesfilm | UdSSR 1976 | 99 Minuten

Regie: Emil Lotjanu

Eine dramatisch endende Liebesgeschichte unter wandernden Zigeunern, deren Lebensart und -anschauungen nostalgisch-folkloristisch geschildert werden. Die Qualitäten des Films - gute Typenzeichnung und malerische Landschaftsaufnahmen - werden gemindert von musikalisch verstärkten, überinszenierten Schaueffekten. (Titel DDR: "Das Zigeunerlager zieht in den Himmel") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TABOR UCHODIT W NEBO
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1976
Regie
Emil Lotjanu
Buch
Emil Lotjanu
Kamera
Sergej Wronski
Musik
Jewgeni Doga · Isidor Burdin
Schnitt
Nadeshda Wasilewa
Darsteller
Swetlana Toma (Rada) · Grigori Grigoriu (Sobar) · Boris Mulajew (Makar Tschudra) · Sergej Finiti (Balbaja) · Jelena Sadowskaja (Julischka)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren