Wie verlorene Hunde

Drama | Frankreich 1955 | 93 Minuten

Regie: Jean Delannoy

Bei drei Fällen von Jugendkriminalität inmitten einer trostlosen Umwelt hilft ein verständiger Richter, so gut er kann, souverän und menschlich. Ein klar und ohne überflüssiges Beiwerk inszeniertes Drama, das am konkreten Beispiel demonstriert, wie tätige Hilfe aussehen kann.

Filmdaten

Originaltitel
CHIENS PERDUS SANS COLLIER
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1955
Regie
Jean Delannoy
Buch
Jean Aurenche · François Boyer · Pierre Bost
Kamera
Pierre Montazel
Musik
Paul Misraki
Schnitt
Borys Lewin
Darsteller
Jean Gabin (Richter Julien Lamy) · Anne Doat (Sylvette Villain) · Serge Lecointe (Francis Lanoux) · Jacques Moullières (Gérard Lecarnoy) · Jimmy Urbain (Alain Robert)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren