Wofür das Leben sich lohnt

Melodram | USA 1951 | 89 Minuten

Regie: George Stevens

Ein von Alkoholproblemen geheilter New Yorker Werbefachmann mit Frau und zwei Kindern verliebt sich in eine alkoholsüchtige Schauspielerin und versucht, ihr zur Heilung zu verhelfen. Dies gefährdet seine Ehe und führt zu Konflikten und Rückfällen - bis Selbstdisziplin und Toleranz eine Katastrophe verhindern. Melodram mit hervorragenden Hauptdarstellern.

Filmdaten

Originaltitel
SOMETHING TO LIVE FOR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1951
Regie
George Stevens
Buch
Dwight Taylor
Kamera
George Barnes
Musik
Victor Young
Schnitt
William Hornbeck
Darsteller
Joan Fontaine (Jenny Carey) · Ray Milland (Alan Miller) · Teresa Wright (Edna Miller) · Richard Derr (Tony Collins) · Douglas Dick (Baker)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Genre
Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren