Tarzan und die Nazis

Abenteuer | USA 1942 | 78 Minuten

Regie: William Thiele

Auf dem Höhepunkt der Anti-Hitler-Allianz setzte sich das amerikanische State Departement für die Produktion eines propagandistischen Kinofilms mit einem Serienhelden ein. So entstand "Tarzan und die Nazis" unter der Regie des aus Deutschland emigrierten Wilhelm Thiele. Die naive Geschichte spielt im Zweiten Weltkrieg: Tarzan will nichts mit dem Krieg zu tun haben, wird aber in seinen Strudel gerissen, als deutsche Fallschirmspringer die Urwaldstadt Palandria besetzen. Ein filmhistorisches Kuriosum mit zum Teil umwerfend aber unfreiwillig komischen Szenen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TARZAN TRIUMPHS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1942
Regie
William Thiele
Buch
Roy Chanslor · Carroll Young
Kamera
Harry J. Wild
Musik
Paul Sawtell
Schnitt
Hal C. Kern
Darsteller
Johnny Weissmuller (Tarzan) · Johnny Sheffield (Boy) · Frances Gifford (Zandra) · Stanley Ridges (Erster Nazi) · Philip van Zandt (Zweiter Nazi)
Länge
78 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Abenteuer

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren