Der Tod in der Waschstraße

Jugendfilm | BR Deutschland 1981 | 103 Minuten

Regie: Friedemann Schulz

Ein scheinbarer Versager, der die Schule kurz vor dem Abitur verließ, scheint sein Ziel zu erreichen, als ein Verleger seinen ersten Roman annimmt. Doch der Erfolg bleibt aus, und zu guter Letzt arbeitet er weiter in jener Autowaschstraße, die ihn zu seinem Buch inspirierte. Das einfühlsame Porträt eines jungen Mannes, der trotz seiner persönlichen Niederlagen an seine Zukunft glaubt. Ein mit treffenden Beobachtungen aus dem deutschen Alltagsleben in ironisch-distanzierter Art inszenierter Debütfilm. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1981
Regie
Friedemann Schulz
Buch
Friedemann Schulz
Kamera
Jerzy Lipman
Musik
Aaron · Eberhard Weber
Schnitt
Stefan Arnsten
Darsteller
Benjamin Völz (Peter) · Beate Finckh (Jutta) · Rosemarie Fendel (Frau Jesky) · Henning Venske (Juttas Vater) · Barbara Stanek (Juttas Mutter)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Jugendfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren