Der tödliche Kreis (1978)

Thriller | Italien 1978 | 105 Minuten

Regie: Giuliano Montaldo

In einem Kino, in dem ein Western gezeigt wird, findet man einen Erschossenen. Bei einer Rekonstruktion der Situation durch die Polizei gibt es wieder einen Toten: erschossen wie das erste Opfer. Die Polizei zieht den Geheimdienst zu Hilfe. Als sich schließlich der Polizeipräsident auf den Platz des Ermordeten setzt, geschieht Unfaßbares: der Revolverheld auf der Leinwand richtet seine Waffe ins Publikum, auf den Polizeipräsidenten. Der Film hat seinen dritten Toten. Ein reizvoller Versuch, mit Mitteln des Krimis zu verdeutlichen, daß die Gewalt im Alltag, auf der Straße und in den Medien so selbstverständlich geworden ist, daß man bei "normaler" Gewalt nicht mehr aufschreckt. Der originell konzipierte Film kann dabei die Spannung des Anfangs nicht ganz durchhalten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CIRCUITO CHIUSO
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1978
Regie
Giuliano Montaldo
Buch
Nicola Badalucco · Mario Gallo · Giuliano Montaldo
Kamera
Giuseppe Pinori
Musik
Egisto Macchi
Darsteller
Flavio Bucci (Intellektueller) · Brizio Montinaro (Kommissar) · Aurore Clément (junge Frau) · Ettore Manni (Polizeipräsident) · Luciano Catenacci (sein Stellvertreter)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren