Tokio 1964

Dokumentarfilm | Japan 1964 | 87 (DDR 103) Minuten

Regie: Kon Ichikawa

Dokumentation über die olympischen Spiele in Tokio. Der ungewöhnliche technisch-organisatorische Aufwand und Ichikawas konsequenter Gestaltungswille ergeben zusammen ein exemplarisches Bild vom Menschen in der sportlichen Leistungsprüfung. Vereinzelte Idealisierungstendenzen gehen auf das Konto des IOC, das die Originalfassung mit dem Argument, sie sei künstlerisch allzu "eigenwillig", nur in stark gekürzter und veränderter Version für die internationale Kinoauswertung freigab. (DDR-Titel: "XVIII. Olympische Sommerspiele Tokio 1964") - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
TOKYO OLYMPIAD | TOKYO ORIMPIKKU
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
1964
Regie
Kon Ichikawa
Buch
Nattô Wada · Shuntaro Tanikawa · Yoshio Shirasaka · Kon Ichikawa
Musik
Toshirô Mayuzumi
Länge
87 (DDR 103) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren