Toll trieben es die alten Römer

Komödie | USA/Schweiz 1965 | 95 Minuten

Regie: Richard Lester

Turbulente Liebes- und Verwechslungsgeschichten um eine schöne Sklavin, einen jungen Heros, einen cholerischen Feldherrn und einen verkalkten Patriarchen, der sich am Ende als Vater aller Beteiligten erweist - angesiedelt in einem aus Hollywood-Versatzstücken bestehenden antiken Rom. Die Filmversion eines Broadway-Musicals (das seinerseits auf den 21 Komödien des Plautus beruhte) verarbeitet Elemente des Burlesk-Theaters, der Kabarett-Revue, der Slapstick-Klamotte und der Pop-Ästhetik zu einer hinreißenden Parodie auf das Genre der "Sandalenfilme". (Fragwürdig die deutsche Synchronfassung, in der viele Feinheiten verlorengehen.) - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
A FUNNY THING HAPPENED ON THE WAY TO THE FORUM
Produktionsland
USA/Schweiz
Produktionsjahr
1965
Regie
Richard Lester
Buch
Melvin Frank · Michael Pertwee
Kamera
Nicolas Roeg
Musik
Stephen Sondheim · Irwin Kostal
Schnitt
John Victor Smith
Darsteller
Zero Mostel (Pseudolus) · Phil Silvers (Lycus) · Buster Keaton (Erronius) · Jack Gilford (Hysterium) · Annette Andre (Philia)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f (fr. 16;nf)
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie | Musical | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren