Tom Browns Schulzeit

Melodram | Großbritannien 1951 | 93 Minuten

Regie: Gordon Parry

Typisch englische, atmosphärisch dichte Milieustudie aus dem College-Leben am Ende des 19. Jahrhunderts. Der junge Tom Brown wehrt sich mit Hilfe des Direktors erfolgreich gegen die Grausamkeiten eines älteren Mitschülers. Die (nach 1940, Regie: Robert Stevenson) zweite Verfilmung des englischen Romanklassikers ist zwar gelegentlich arg kitschig und in der Gegenüberstellung von "Guten" und "Bösen" recht plakativ, weiß aber auch daraus durchaus effektvolle Momente zu schaffen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TOM BROWN'S SCHOOLDAYS
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1951
Regie
Gordon Parry
Buch
Noel Langley
Kamera
C.M. Pennington-Richards · Ray Sturgess
Musik
Richard Addinsell · Muir Mathieson
Schnitt
Kenneth Heeley-Ray
Darsteller
John Howard Davies (Tom Brown) · Robert Newton (Dr. Arnold) · Hermione Baddeley (Sally Harrowell) · Diana Wynyard (Mrs. Arnold) · Francis de Wolff (Squire Brown)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren