Tote tragen keine Karos

Komödie | USA 1981 | 88 Minuten

Regie: Carl Reiner

Ein etwas trotteliger Privatdetektiv gerät in eine unübersichtliche Geschichte mit schwarzen Listen und geheimnisvollen Andeutungen und löst sie im Stile Philip Marlowes. Eine einfallsreiche und liebevolle Parodie auf die Detektivfilme der 40er Jahre, die sich dadurch auszeichnet, daß zahlreiche Originalausschnitte dieser alten Filme kunstvoll in die neue Handlung eingearbeitet werden. Diese ist dem Stil der Vorbilder perfekt nachempfunden, zuweilen burlesk, nie ohne hintergründigen Witz, herausragend in Kameraarbeit und Dekor. Eine vergnügliche Lektion über ein Kapitel Kinogeschichte. "Gastauftritte" aus dem Reich der Kinogeschichte von Barbara Stanwyck ("Sorry, Wrong Number"), Alan Ladd ("This Gun for Hire"), Ray Milland ("Lost Weekend"), Ava Gardner ("The Killers", "The Bribe"), Humphrey Bogart ("The Big Sleep", "In a Lonely Place", "Dark Passage"), Burt Lancaster ("The Killers"), Cary Grant ("Suspicion"), Ingrid Bergman ("Notorious"), Veronica Lake ("The Glass Key"), Bette Davis ("Deception"), Lana Turner ("Johnny Eager", "The Postman Always Rings Twice"), Kirk Douglas ("I Walk Alone"), Fred McMurray ("Double Indemnity"), James Cagney ("White Heat"), Joan Crawford ("Humoresque") und Charles Laughton ("The Bribe"). - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DEAD MEN DON'T WEAR PLAID
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1981
Regie
Carl Reiner
Buch
Carl Reiner · George Gipe · Steve Martin
Kamera
Michael Chapman
Musik
Miklos Rozsa
Schnitt
Bud Molin
Darsteller
Steve Martin (Rigby Reardon) · Rachel Ward (Juliet Forrest) · Carl Reiner (Feldmarschall von Kluck) · Reni Santoni (Carlos Rodriguez) · George Gaynes (Dr. Forrest)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Komödie | Detektivfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren