Der tote Zeuge

Spionagefilm | USA 1952 | 107 Minuten

Regie: Lewis Seiler

Nach dem Krieg wird in Paris der Mord an einem französischen Widerstandskämpfer untersucht. Die Zeugen schildern abwechselnd ihre Erlebnisse seit 1940, bis am Ende das Gericht den anwesenden Mörder festnehmen kann, einen ehemaligen Offizier der Fremdenlegion, der kriegswichtige deutsche Geheimfilme an die Sowjets ausliefern wollte, statt sie nach London zu schaffen. Ein antikommunistisch gefärbter Spionagefilm von einer Naivität, wie sie wohl nur im Hollywood jener Jahre denkbar war. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
OPERATION SECRET
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1952
Regie
Lewis Seiler
Buch
James R. Webb · Harold Medford
Kamera
Ted McCord
Musik
Ray Heindorf
Darsteller
Cornel Wilde (Peter Forrester) · Steve Cochran (Sgt. Marcel Brevoort) · Phyllis Thaxter (Maria) · Karl Malden (Major der Legion Latrec) · Paul Picerni (Capitaine Armand)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Spionagefilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren