Die Trapp-Familie

Drama | BR Deutschland 1956 | 104 Minuten

Regie: Wolfgang Liebeneiner

Die Geschichte der österreichischen Baronin Trapp, einer ehemaligen Novizin, die lebenslustig und tatkräftig eine kinderreiche Familie als Singegruppe an den Widrigkeiten des Lebens nach dem Ersten Weltkrieg vorbeiführt und 1938 vor dem Hitler-Regime in die USA flieht. Dort zeichnet sich die erste Konzert-Tournee ab. Optimistische, gelegentlich allzu schönfärberische Lebensbeschreibung, die vor allem durch die Hauptdarstellerin an Glaubwürdigkeit und Lebensnähe gewinnt. Anspruchslose Unterhaltung für die Familie. (Fortsetzung: "Die Trapp-Familie in Amerika"; Neuverfilmung des Stoffes: "Meine Lieder - meine Träume") - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1956
Regie
Wolfgang Liebeneiner
Buch
Georg Hurdalek
Kamera
Werner Krien
Musik
Franz Grothe
Schnitt
Margot von Schlieffen
Darsteller
Ruth Leuwerik (Baronin Maria Trapp) · Hans Holt (Baron Trapp) · Maria Holst (Gräfin) · Josef Meinrad (Dr. Wasner) · Friedrich Domin (Bankier Gruber)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Drama | Musikfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren