Die Saat bricht auf

Melodram | USA 1960 | 105 Minuten

Regie: Philip Leacock

Melodram aus dem Chikagoer Elendsviertel: Das Schicksal eines Jungen, der eine Prostituierte zur Mutter und einen Mörder zum Vater hat. Ansehnliche Darsteller und der dokumentarisch erfahrene Regisseur verhalfen dem zeitweise ergreifenden Film zu Kinoqualität. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LET NO MAN WRITE MY EPITAPH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1960
Regie
Philip Leacock
Buch
Robert Presnell jr.
Kamera
Burnett Guffey
Musik
George Duning
Schnitt
Chester Schaeffer
Darsteller
Burl Ives (Richter Bruce Mallory Sullivan) · Shelley Winters (Nellie Romano) · Jean Seberg (Barbara Holloway) · James Darren (Nick Romano) · Jeanne Cooper (Fran)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren