Die schmutzigen Hände

Politthriller | Frankreich 1951 | 103 Minuten

Regie: Fernand Rivers

Der junge Bourgeois Hugo ist von seinem Milieu angeekelt und verschreibt sich den Zielen der Proletarierpartei. Nachdem man Vertrauen zu ihm gefaßt hat, bekommt er den Auftrag, den Parteichef Hoederer umzubringen, was Hugo allerdings erst kann, nachdem er feststellt, daß Hoederer ihn mit seiner Frau betrügt. Aus dem Gefängnis entlassen, erledigt ihn die Partei mit Genickschuß, da Hoederer mittlerweile zum Idol avanciert ist. Sartres Drama um die Verwicklungen von Politik und Gewissen hat in dieser Verfilmung dank der sehr guten Schauspieler nichts von seiner Intensität verloren. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES MAINS SALES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1951
Regie
Fernand Rivers · Simone Berriau
Buch
Jacques-Laurent Bost · Fernand Rivers · Jean-Paul Sartre
Kamera
Jean Bachelet
Musik
Paul Misraki
Darsteller
Pierre Brasseur (Hoederer) · Daniel Gélin (Hugo) · Claude Nollier (Olga) · Monique Artur (Jessica) · Jacques Costelot (der Prinz)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Politthriller | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren