Schneewittchen und die 7 Zwerge (1937)

Kinderfilm | USA 1937 | 82 Minuten

Regie: David D. Hand

Nach dem Grimmschen Märchen schuf Disney seinen ersten abendfüllenden Zeichentrickfilm, wobei er die Vorlage als romantisches Melodram interpretiert, das zugleich voller zauberhafter Komik und Skurrilität ist: Jedem der sieben Zwerge wurde ein äußerst prägnanter Charakter verliehen. Innovativ wirkte seinerzeit der Einsatz der "Multiplan-Kamera", die die gemalten Bildräume plastisch erfahrbar macht. Statt den Stoff zu "amerikanisieren", beteiligte Disney namhafte europäische Illustratoren an der Konzeption, wobei einige düstere (nicht unbedingt kindgerechte) Passagen die Tradition der deutschen Romantik suchen. Zu Evergreens wurden Lieder wie "Someday my Prince will come" und "High Ho". - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
SNOW WHITE AND THE SEVEN DWARFS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1937
Regie
David D. Hand
Buch
Ted Sears · Otto Englander · Earl Hurd · Dorothy Ann Blank · Richard Creedon
Musik
Frank Churchill · Leigh Harline · Paul J. Smith
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.
Genre
Kinderfilm | Zeichentrick | Märchenfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Infos zur Standard DVD mit VÖ: 2001: Die Wahl der englischen oder deutschen Sprachversion entscheidet auf der deutschen DVD, ob die "Magic Mirror Tour" (ein kommentierter Wegweiser durch die Extras) von Kai Pflaume oder Angela Lansbury präsentiert wird und man den Film mit deutschen oder englischen Credits zu sehen bekommt. Als Extra-Tonspur ist eine Audiokommentarkompilation enthalten, bei der der Filmhistoriker John Canemaker Statements von Walt Disney interpretiert. Das "Making of" wurde gegenüber der amerikanischen Version von 40 auf 23 Minuten gekürzt und verliert einen beträchtlichen Teil seines Informationswerts. Die amerikanische "Platinum Edition" (VÖ: 09.10.2001) gehört mit etwa 190 Minuten Zusatzmaterial auf einer Bonus-DVD zu den umfangreichsten und informativsten DVDs ihrer Zeit. Über 25 Features geben zu allen filmhistorischen und produktionstechnischen Aspekten des Films sowie der Disney Studios Auskunft. Darunter sind drei nicht realisierte, aber als Storyboards, Trickfragmente und Gesangsproben erhaltene Sequenzen sowie fünf zum Teil fertig animierte, von Disney aber aus dem Film gestrichene Szenen. Des Weiteren enthält die Edition den Silly Symphony Cartoon "The Goddess of Spring" ("Der Raub der Frühlingsgöttin", 1934), der als Vorstudie zu "Schneewittchen" gilt. Infos zur DVD & BD mit VÖ: 2009: Blu-ray und Doppel-DVD vereinen im Wesentlichen die Extras der bereits erhältlichen Veröffentlichungen (VÖ: 2001) mit der amerikanischen DVD (s.o.). Die BD (Diamond Edition) enthält neben den Blu-rays eine zusätzliche DVD mit dem Hauptfilm. Zudem auf der BD enthalten sind u.a. die Kurztrickfilme "Pluto will spielen" (8 Min.), "Von Blumen und Bäumen" (9 Min.) und "Steamboat Willy" (8 Min.). Diese Editionen sind mit dem "Silberling" 2009 ausgezeichnet. 2014 ist eine inhaltlich annähnernd identische Neuauflage der "Diamond Edition" erschienen, allerdings ohne den Film auf einer extra DVD.

Verleih DVD
Buena Vista (FF, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Buena Vista (FF, dts-HD7.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren