Der Schrei der Menge

Sportfilm | USA 1932 | 70 Minuten

Regie: Howard Hawks

Ein berühmter Rennfahrer, der seinen talentierten jüngeren Bruder in sein Team aufgenommen hat, versucht, ihn zu beschützen und von karrieresüchtigen Frauen fernzuhalten. Als sich der Jüngere verliebt und gegen den Widerstand des Bruders heiratet, kommt es zur Konfrontation der beiden auf der Piste. Hawks' Film beweist das Talent des Regisseurs für Action und sein Gespür in der Darstellung von resoluten, starrköpfigen Figuren. Mitten in der Zeit der wirtschaftlichen Depression entstanden, ist der Film auch eine Variation des "amerikanischen Traums" vom erfolgreichen Individuum. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE CROWD ROARS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1932
Regie
Howard Hawks
Buch
Kubec Glasmon · John Bright · Niven Busch · Seton I. Miller
Kamera
Sid Hickox · John Stumar
Musik
Leo F. Forbstein
Schnitt
Thomas Pratt
Darsteller
James Cagney (Joe Greer) · Joan Blondell (Ann Scott) · Ann Dvorak (Lee Merrick) · Eric Linden (Eddie Greer) · Guy Kibbee (Vater Greer)
Länge
70 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 16.
Genre
Sportfilm | Drama

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren