Schreie und Flüstern

Drama | Schweden 1972 | 90 Minuten

Regie: Ingmar Bergman

In einem stillen schwedischen Landsitz stirbt eine junge Frau in Gegenwart ihrer beiden Schwestern und einer Hausangestellten. Angesichts des Todes erhebt sich die Frage nach dem Sinn der Existenz, die bei den vier Frauen von Einsamkeit, Enttäuschung, Haß und Versagen überschattet wird. Brücken, die am Totenbett von Person zu Person geschlagen werden, deuten die Möglichkeit einer Besinnung an. Ein sehr intimer, aber auch kraftvoller Film; formal außerordentlich streng durchkomponiert und ungeheuer intensiv gespielt. Der Film ist als Psychodrama und Mysterienspiel gleichermaßen zu verstehen. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
VISKNINGAR OCH ROP
Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
1972
Regie
Ingmar Bergman
Buch
Ingmar Bergman
Kamera
Sven Nykvist
Musik
Frédéric Chopin · Johann Sebastian Bach
Schnitt
Siv Lundgren
Darsteller
Harriet Andersson (Agnes) · Kari Sylwan (Anna) · Ingrid Thulin (Karin) · Liv Ullmann (Maria/Marias Mutter) · Erland Josephson (David, Arzt)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f (fr. 18) (DVD: ab 12)
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.66:1, Mono swe./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren