Schuld und Sühne (1956)

Drama | Frankreich 1956 | 106 Minuten

Regie: Georges Lampin

Der Schauplatz von Dostojewskis Roman ist nach Paris und in die 50er Jahre verlegt worden. Ein junger Mann glaubt sich über die Gesetze erhaben und erschlägt eine Wucherin. Das Milieu der armen Leute des Romans ist treffend wiedergegeben, die Personen sind überzeugend, allerdings fehlt die psychologische Tiefe der Vorlage. Von den vielen Versuchen, den berühmten Roman zu verfilmen, ist diese eigenwillige Neuverfilmung durchaus ansehnlich, zumal exzellente Schauspieler hervorragend geführt werden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CRIME ET CHATIMENT
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1956
Regie
Georges Lampin
Buch
Charles Spaak
Kamera
Claude Renoir
Musik
Maurice Thiriet
Schnitt
Emma Le Chanois
Darsteller
Jean Gabin (Kommissar Galet) · Marina Vlady (Lili) · Julien Carette (Pierre Marcellin) · Yvette Etiévant (Frau Marcellin) · Robert Hossein (René Brunel)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren