Mishima - Ein Leben in vier Kapiteln

Biopic | USA 1985 | 120 Minuten

Regie: Paul Schrader

Leben und Tod des japanischen Schriftstellers Yukio Mishima, der sich in seinem Streben nach absoluter Schönheit in einen faschistoiden Ästhetizismus und einen Kult der Gewalt verstieg und 1970 rituellen Selbstmord beging. Ein eindringliches und formal wie inhaltlich vielschichtiges Künstlerporträt, in einer Collage aus biografischen und fiktiven Sequenzen montiert. Gleichzeitig eine anspruchsvolle Meditation darüber, wie sich das Streben nach Schönheit und Vollendung verselbständigen kann, und ein wichtiger Versuch über das schwierige Verhältnis zwischen Kunst und Leben, Ästhetik und Moral. (O.m.d.U.) - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
MISHIMA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1985
Regie
Paul Schrader
Buch
Paul Schrader · Leonard Schrader
Kamera
John Bailey
Musik
Philip Glass
Schnitt
Michael Chandler · Tomoyo Oshima
Darsteller
Ken Ogata (Yukio Mishima) · Masayuki Shionoya (Morita) · Junkichi Orimoto (General Mashita) · Naoko Otani (Mutter) · Yasosuke Bando (Mizoguchi)
Länge
120 Minuten
Kinostart
28.11.2019
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Biopic | Drama
Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren