Der Bulle von Paris

Polizeifilm | Frankreich 1985 | 113 Minuten

Regie: Maurice Pialat

Ein Pariser Polizeikommissar verliebt sich in die Geliebte eines tunesischen Dealers. Als sie dem Drogenhändler Heroin und Geld stiehlt, kompromittiert er sich und bringt das gestohlene Rauschgift zurück, um ihr Leben zu retten. Doch er kann sie nicht halten und bleibt auch beruflich ohne Erfolg. Unter Verzicht auf äußere Aktionen beschreibt der irritierende Film den Alltag der Polizei und ihre Verstrickungen mit dem sozialen Milieu; ständig gegen die Klischees des Genres gerichtet, handelt die außergewöhnliche, sich auf wenige Schauplätze beschränkende Geschichte von der Suche nach Geborgenheit und Identität, wobei die guten Schauspieler ihr Intensität und Dichte verleihen. (Videotitel: "Police - Der Bulle von Paris") - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
POLICE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1985
Regie
Maurice Pialat
Buch
Catherine Breillat · Sylvie Danton · Jacques Fieschi · Maurice Pialat
Kamera
Luciano Tovoli
Musik
Henryk Mikolaj Górecki
Schnitt
Yann Dedet
Darsteller
Gérard Depardieu (Mangin) · Sophie Marceau (Noria) · Richard Anconina (Lambert) · Pascale Rocard (Marie Vedret) · Sandrine Bonnaire (Lydie)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16 (Video)
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Polizeifilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren