Sieben Schönheiten

Tragikomödie | Italien 1975 | 116 Minuten

Regie: Lina Wertmüller

Weil er die Ehre seiner Schwester durch einen Mord verteidigte, muß ein selbstverliebter Neapolitaner ins Irrenhaus. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs landet er beim Militär und später im KZ. Sein Männlichkeitswahn und seine Unterwürfigkeit lassen ihn das Inferno überleben. Effektvoll inszeniertes Grotesk-Melodram, dessen makabrer Humor nicht selten die Grenzen zur Geschmacklosigkeit streift; in seiner politischen Aussage ambivalent. Ein barock anmutender Film mit einem großartigen Hauptdarsteller.

Filmdaten

Originaltitel
PASQUALINO SETTEBELLEZZE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1975
Regie
Lina Wertmüller
Buch
Lina Wertmüller
Kamera
Tonino Delli Colli
Musik
Enzo Jannacci
Schnitt
Franco Fraticelli
Darsteller
Giancarlo Giannini (Pasqualino Frafuso) · Fernando Rey (Pedro) · Shirley Stoler (Hilde) · Elena Fiore (Concettina) · Piero di Iorio (Francesco)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Tragikomödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren