Silkwood

Biopic | USA 1983 | 131 Minuten

Regie: Mike Nichols

Die Geschichte der Gewerkschafterin Karen Silkwood, die 1974 auf dem Weg zu einem geheimen Treffen mit einem Zeitungsreporter, dem sie belastendes Material gegen eine Plutoniumfabrik zuspielen wollte, unter rätselhaften Umständen ums Leben kam. Der Film ist bemüht, aus dem authentischen Fall das einfühlsame Porträt einer Frau zu machen, die um ihre Identität ringt, er bleibt jedoch weitgehend in den Konventionen des sozialkritischen Problemfilms stecken. Hervorragend: die Leistung der Hauptdarstellerin. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SILKWOOD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1983
Regie
Mike Nichols
Buch
Nora Ephron · Alice Arlen
Kamera
Miroslav Ondrícek
Musik
Georges Delerue
Schnitt
Sam O'Steen
Darsteller
Meryl Streep (Karen Silkwood) · Cher (Dolly Pelliker) · Craig T. Nelson (Winston) · Diana Scarwid (Angela) · Kurt Russell (Drew Stephens)
Länge
131 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Politthriller
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren