Die Söhne der großen Bärin

Abenteuer | DDR 1965 | 98 Minuten

Regie: Josef Mach

Der erste Indianerfilm der DDR, von einem tschechischen Regisseur in Jugoslawien etwas langatmig und unbeholfen, aber mit großem szenischen Aufwand und einem guten Hauptdarsteller inszeniert. Nach einem sechsbändigen Roman erzählt der Film vom Kampf der Dakotas (1876/77) gegen land- und geldgierige weiße Eindringlinge. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1965
Regie
Josef Mach
Buch
Liselotte Welskopf-Henrich
Kamera
Jaroslav Tuzar
Musik
Wilhelm Neef
Schnitt
Ilse Peters
Darsteller
Gojko Mitic (Tokei-ihto) · Jirí Vrstála (Red Fox) · Rolf Römer (Tobias) · Hans Hardt-Hardtloff (Major Smith) · Gerhard Rachold (Leutnant Roach)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Abenteuer | Western | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit DEFA-Wochenschauberichten zum Film.

Verleih DVD
Icestorm (FF, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren