Eine sehr moralische Nacht

Komödie | Ungarn 1977 | 98 (BRD 89) Minuten

Regie: Károly Makk

In einer ungarischen Provinzstadt am Ende des 19. Jahrhunderts bezieht ein Student auf Bitten der ihn bewundernden jungen Damen sein Quartier in einem Bordell, in dem er ohnehin häufig zu Besuch ist. Als die Mutter, eine ehrwürdige Dame vom Lande, den Sohn besuchen kommt, versuchen alle Beteiligten, ihr die Wohlanständigkeit einer Damenpension vorzuspielen. Das Wiedersehen wird dennoch von zahlreichen Peinlichkeiten überschattet. Ein detailverliebtes und formal meisterliches Sittengemälde, das von guten Darstellern mit Sinn für komödiantische Nuancen getragen wird; die stilistische Perfektion kann jedoch nicht über den wenig reflektierten Inhalt der Geschichte hinwegtäuschen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EGY ERKÖLCSÖS EJSZAKA
Produktionsland
Ungarn
Produktionsjahr
1977
Regie
Károly Makk
Buch
István Örkény · Péter Bacsó
Kamera
János Tóth
Musik
Tamás P. Balassa
Schnitt
György Sivó
Darsteller
Irén Psota (Madame) · Margit Makay (Mutter) · György Cserhalmi (Kepeley) · Györgyi Tarján (Darinka) · Carla Romanelli (Bella)
Länge
98 (BRD 89) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren