Der Krieg eines Einzelnen

Dokumentarfilm | Frankreich/BR Deutschland 1981 | 105 Minuten

Regie: Edgardo Cozarinsky

Dokumentarfilm, in dem Archivmaterial der französischen Wochenschau unter der deutschen Besatzung und Fragmente aus den Pariser Tagebüchern von Ernst Jünger in einen Dialog treten. Aus der Absicht des Regisseurs, die unversöhnliche Gleichzeitigkeit, die Koexistenz im Konflikt zu veranschaulichen, entwickelte sich ein leidenschaftliches Lehrstück über Politik und Literatur.

Filmdaten

Originaltitel
LA GUERRE D'UN SEUL HOMME
Produktionsland
Frankreich/BR Deutschland
Produktionsjahr
1981
Regie
Edgardo Cozarinsky
Buch
Edgardo Cozarinsky
Kamera
Wochenschaumaterial
Musik
Hans Pfitzner · Richard Strauss · Arnold Schönberg · Franz Schreker
Schnitt
Christine Aya · Véronique Auricoste
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren