Gefahr in Frisco

Krimi | USA 1949 | 93 Minuten

Regie: Jules Dassin

Ein Kriegsheimkehrer findet seinen Vater, einen armen Obsthändler, an beiden Beinen amputiert vor. Er gewinnt die Überzeugung, daß der den Markt kontrollierende Großhändler den "Unfall" auf dem Gewissen hat. Auf dem Großmarkt von San Francisco findet er eine Verbündete, die ihn aus tödlicher Gefahr rettet und dazu beiträgt, daß der Übeltäter festgenommen werden kann. Ein spannender Film, der den "amerikanischen Traum" nachhaltig in Frage stellt; glaubwürdig in der Vermittlung des Milieus und stilistisch dem Neorealismus verpflichtet. Der für lange Zeit letzte amerikanische Film Jules Dassins, der in den 50er Jahren auf der "schwarzen Liste" des Kommunistenjägers McCarthy stand. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THIEVES' HIGHWAY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1949
Regie
Jules Dassin
Buch
A.I. Bezzerides
Kamera
Norbert Brodine
Musik
Alfred Newman
Schnitt
Nick De Maggio
Darsteller
Richard Conte (Nick Garcos) · Valentina Cortese (Rica) · Jack Oakie (Slob) · Lee J. Cobb (Mike Figlia) · Millard Mitchell (Ed)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren