Geschichten aus den Hunsrückdörfern

Dokumentarfilm | BR Deutschland 1980 | 117 Minuten

Regie: Edgar Reitz

Ein sehr persönlicher Dokumentarfilm, der sich mit den Menschen und der Landschaft von Reitz' Heimat, dem Hunsrück, auseinandersetzt. Ausgehend von der May, einem alten Hunsrücker Brauch, unter dem man Zusammenkünfte zum Zwecke des Geschichtenerzählens und des Austauschs von Neuigkeiten versteht, versucht Reitz, einen direkten Weg zu den Möglichkeiten des Erzählens zu finden. Ein beachtenswerter Film, besonders für jene, die Reitz' Fernsehepos "Heimat" kennen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1980
Regie
Edgar Reitz
Buch
Edgar Reitz
Kamera
Edgar Reitz
Musik
Nikos Mamangakis
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren