Götter der Pest

Gangsterfilm | BR Deutschland 1969 | 91 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Ein aus dem Gefängnis Entlassener sucht Verbindung mit früheren Kontaktpersonen; in Folge Eifersucht, Resignation und Arbeitsverweigerung gerät er in Kreise, die neue Verbrechen begehen und deren Opfer er wird. Dritter Spielfilm von Rainer Werner Fassbinder, der als melancholische Paraphrase des ritualisierten Gangsterdramas mit präzisen Verkürzungen und eindringlicher Stimmungsdichte gesellschaftlich und moralisch verfallene Charaktere und Haltungen beschreibt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1969
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Buch
Rainer Werner Fassbinder
Kamera
Dietrich Lohmann
Musik
Peer Raben
Schnitt
Franz Walsch
Darsteller
Hanna Schygulla (Joanna) · Margarethe von Trotta (Margarethe) · Harry Baer (Franz) · Günther Kaufmann (Günther) · Carla Aulaulu (Carla)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gangsterfilm | Melodram

Heimkino

Die Extras der umfangreichen und schön aufgemachten Edition (2 DVDs) umfassen u.a. die aufschlussreiche 90-minütige Dokumentation "LIFE, LOVE & CELLULOID" über Regisseur und Werk (ebenso enthalten in der DVD zu "Die bitteren Tränen der Petra von Kant"), den Kurzfilm "Der Stadtstreicher" (12 Min.) aus dem Jahr 1966 sowie ein Interview mit dem Kameramann Dietrich Lohmann (23 Min.).

Verleih DVD
e-m-s (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren