Ein Mann und eine Frau - 20 Jahre später

Liebesfilm | Frankreich 1986 | 107 Minuten

Regie: Claude Lelouch

Zwanzig Jahre nach seinem preisgekrönten Film "Ein Mann und eine Frau" versammelt Claude Lelouch dieselben Schauspieler, um ihre damalige Liebesgeschichte zu verfilmen. Das einstige Scriptgirl ist zur Produzentin anvanciert, der Rennfahrer zum Rennleiter. Das Filmprojekt scheitert, da sich die Erinnerung als Fiktion erweist, die von den Bedürfnissen der Wirklichkeit längst überholt wurde. Die faszinierende Grundidee wurde meisterlich in Szene gesetzt und nimmt durch die gelungene Montage verschiedener Handlungsstränge und erstaunlich virtuose Bilder für sich ein; das handwerkliche Geschick kann jedoch nicht über die Oberflächlichkeit und Banalität der Geschichte hinwegtäuschen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UN HOMME ET UNE FEMME: VINGT ANS DEJA
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1986
Regie
Claude Lelouch
Buch
Claude Lelouch · Pierre Uytterhoeven · Monique Lange · Jérôme Tonnerre
Kamera
Jean-Yves Le Mener
Musik
Francis Lai
Schnitt
Hugues Darmois
Darsteller
Anouk Aimée (Anne Gauthier) · Jean-Louis Trintignant (Jean-Louis Diroc) · Evelyne Bouix (Françoise Gauthier) · Marie-Sophie Pochat (Marie-Sophie) · Richard Berry (Richard Berry)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren