Leben und sterben lassen

Action | Großbritannien 1972 | 117 Minuten

Regie: Guy Hamilton

Superagent James Bond macht auf erprobte Weise einen machtlüsternen schwarzen Heroin-Fabrikanten unschädlich. Der Bösewicht endet im Haifischbecken. Technisch aufwendiges Kino-Abenteuer, das eher auf effektvolle Tricks als auf Logik setzt; der bis ins Unrealistische übersteigerte Inszenierungsstil macht es leichter, die rassistische Grundtendenz der Vorlage und manche Brutalität zu akzeptieren. Das achte "007"-Abenteuer ist der erste Film der Serie mit dem britischen Fernseh-Star Roger Moore in der Titelrolle. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LIVE AND LET DIE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1972
Regie
Guy Hamilton
Buch
Tom Mankiewicz
Kamera
Ted Moore
Musik
George Martin · Paul McCartney · Linda McCartney
Schnitt
Bert Bates
Darsteller
Roger Moore (James Bond) · Jane Seymour (Solitaire) · Yaphet Kotto (Kananga/Mr. Big) · Julius W. Harris (Tee Hee) · Bernard Lee ("M")
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Spionagefilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Die originell konzipierte Special Edition enthält u.a. zwei Audiokommentare sowie eine ausführliche, erhellende Dokumentation zum Film.

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, Mono engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren