Richter Hortons größter Fall

Drama | USA 1976 | 100 Minuten

Regie: J. Fielder Cook

1931 verurteilte ein Gericht in Alabama acht unschuldige junge Schwarze wegen Vergewaltigung von zwei weißen Frauen zum Tode. Da der Prozeß nicht ordnungsgemäß geführt wurde, kam ein zweites Verfahren in Gang. Der Richter stellte sich nach dem Schuldspruch der Jury gegen die Geschworenen, weil er seiner Überzeugung und den Argumenten der Verteidigung folgte. Damit war seine politische Karriere zerstört. Der Film schildert fast dokumentarisch die Vorgeschichte und den dramatischen Verlauf dieses spektakulären Justizfalls. Die Charaktere, ihre Beweggründe und ihre Beziehung zur Umwelt werden sorgfältig nachgezeichnet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
JUDGE HORTON AND THE SCOTTSBORO BOYS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1976
Regie
J. Fielder Cook
Buch
John McGreevey
Kamera
Mario Tosi
Darsteller
Arthur Hill (Richter Horton) · Lewis J. Stadlen (Liebowitz) · Vera Miles (Mrs. Horton) · Ken Kercheval (Knight) · Ellen Barber (Victoria Price)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Gerichtsfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren