Liebeskrieg nach Noten

Komödie | BR Deutschland 1953 | 92 Minuten

Regie: Karl Hartl

Ein Schlagerkomponist und eine Musikpädagogin raufen sich zu einem Liebespaar zusammen, nachdem sie die temperamentvoll ausgetragenen Meinungsverschiedenheiten über ihre Lebensausfassungen und die Musik beigelegt haben. Bescheidene Lustspiel-Unterhaltung. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1953
Regie
Karl Hartl
Buch
Karl Hartl · Hugo Maria Kritz
Kamera
Hans Schneeberger · Günther Anders
Musik
Peter Kreuder
Schnitt
Elisabeth Kleinert-Neumann
Darsteller
Johannes Heesters (Ralph Beyron) · Marte Harell (Dr. Käthe Nimrod) · Ingrid Pan (Irmgard Schmuck) · Viktoria von Ballasko (Fräulein Canisius) · Paul Kemp (Prof. Melchior Quint)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren