Das Loch in der Tür

Thriller | Großbritannien 1971 | 97 Minuten

Regie: Michael Winner

Flora und Miles, deren Eltern bei einem Unfall starben, kommen auf einem einsamen Landsitz in die Obhut einer ebenso schönen wie gewissenhaften Gouvernante und einer viktorianisch-strengen Haushälterin. Damit sind sie, wie auch die Erzieherin, der Faszination des Vagabunden Peter ausgeliefert, der den Kindern all das beibringt, was die damaligen Regeln verboten, und der die in Prüderie aufgewachsene Erzieherin auf das Schlimmste mit den Erfindungen des Marquis de Sade demütigt. Die Saat geht auf, die Kinder beginnen in halber Unschuld zu morden. Die bereits früher verfilmte Geschichte ("Schloß des Schreckens", 1961, R.: Jack Clayton) um die Rache eines Unterprivilegierten bietet schöne, romantische Bilder einer phantastisch-wilden Umgebung mit Sinn für dekorative Wirkungen und ausgezeichnete Darsteller. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE NIGHT COMERS
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1971
Regie
Michael Winner
Buch
Michael Hastings
Kamera
Robert Paynter
Musik
Jerry Fielding
Schnitt
Frederick Wilson
Darsteller
Marlon Brando (Peter Quint) · Stephanie Beacham (Ms. Margaret Jessel) · Thora Hird (Mrs. Grose) · Harry Andrews (Hausmeister) · Verna Harvey (Flora)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren