Der 6. Juli

Historienfilm | UdSSR 1968 | 105 Minuten

Regie: Juli Karassik

Eine Geschichte, die sich mit den historischen Ereignissen des 6. Juli 1918 auseinandersetzt, an dem die linken Sozialrevolutionäre versuchten, auf dem 5. Sowjetkongreß ihre Politik durchzusetzen und die Macht zu übernehmen. Ein dokumentarisches Drama und filmisches Protokoll, in dem die Person Lenins im Mittelpunkt steht. Zeitgeschichtlich und formal interessant, wenn auch nicht immer überzeugend dargeboten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SCHESTOJE IJULJA
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1968
Regie
Juli Karassik · Nikita Orlow
Buch
Michail Schatrow
Kamera
Mikhail Suslow
Musik
Alfred Schnittke
Darsteller
Juri Kajurow (W. I. Lenin) · Wladimir Tatossow (Swerdlow) · Wassili Lanowoi (Dsershinski) · B. Ryschuchin (Tschitscherin) · Georgi Kulikow (Bontsch-Brujewitsch)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren